Was macht ein Produktionshelfer?

Ein Produktionshelfer ist ein Hilfsarbeiter, der sein Team in unterschiedlichsten Bereichen unterstützt.

Ihre Hauptaufgabe besteht darin, andere Mitarbeiter zu unterstützen und ihnen zu zuarbeiten.

In den Handwerksbetrieben oder industriellen Unternehmen hilft der Produktionshelfer den Fachkräften beim Herstellen verschiedener Erzeugnisse. 

 

Produktionshelfer kommen in den unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz. Eine spezielle Qualifikation ist, in der Regel, nicht nötig, denn eine kurze Anweisung zu Beginn der Beschäftigung meist ausreicht. 

 

Zu den typischen Tätigkeiten eines Produktionshelfers gehören das Arbeiten am Fließband; im Transportbereich oder im Lager. Auch das Verpacken, Sortieren, Aufräumen und Reinigen gehören zum Aufgabenbereich dazu.

Des weiteren gehört die Kontrolle der Erzeugnisse oder die Überwachung der Maschinen zu den Aufgaben. In einigen Situationen kann es sogar zum selbstständigen Bedienen der Maschinen kommen. 

 

Vorausgesetzt werden bei Produktionshelfern, neben der Bereitschaft zur Schichtarbeit, auch handwerkliches Geschick und körperliche Belastbarkeit, da die Arbeit oft anstrengend sein kann. 

 

Die einzelnen Aufgaben eines Produktionshelfers sind daher breit gefächert. Vom Hilfsarbeiter, der einfache Zuarbeiten erledigt, bis hin zum Produktionsleiter, der selbst die Produktionshilfe überwacht und anspruchsvollere Arbeiten erledigt, kann ein Produktionsarbeiter verschiedene Karrierestufen erreichen. Dies hängt meist von der Vorerfahrung, oder der im Laufe der Zeit gesammelten Erfahrungen, in der Firma ab.